Slovenia Green

10 REGIONALE TIPPS - Mit viel Liebe zur Natur - für Ihre und unsere Sicherheit

 

Mit viel Liebe zur Natur - für Ihre und unsere Sicherheit. Hier erhalten Sie einige Hinweise für den Besuch der Fremdenverkehrsregion Rogla-Pohorje. Es würde uns freuen, wenn Sie durch Ihr verantwortungsvolles Verhalten zur Erhaltung der Natur beitragen. Durch die Einhaltung der Hygienevorschriften von Seiten der Fremdenverkehrsanbieter an den Infopunkten, können Sie als Gast Ihre und unsere Gesundheit, aber auch die der gesamten Region schützen.

 

1.Beim Betreten der Fremdenverkehrsregion Rogla-Pohorje führen Sie sich bitte vor Augen, dass Sie eine unversehrte Naturlandschaft und eine Welt der unverfälschten Tradition vorfinden, die seit Jahrzehnten mit viel Liebe und Hingabe geschützt wird.
 

2. Wohin Sie sich auch begeben - Sie sind immer von reiner Natur umgeben. Unsere grüne Welt steht Ihnen jederzeit für Ihr Wohlbefinden und für unvergessliche Erlebnisse offen. Von Ihnen wird als Antwort auf ihre gastfreundliche Einladung lediglich erwartet, dass Sie sie unverfälscht und rein belassen. Bewundern Sie ihre Anmut und Einzigartigkeit, damit sie uns noch lange erhalten bleibt.


3. Bitte pflücken Sie keine Blumen und entnehmen Sie keine Früchte aus dem Anbau fleißiger Landwirte. Die Einwohner werden Ihnen ihre Produkte gerne selbst anbieten.


4. Genießen Sie das reine Wasser und lernen Sie den Umstand zu schätzen, dass das Trinkwasser eines der besten weltweit ist. Deshalb benötigen Sie in der Region Rogla-Pohorje keine Plastikflaschen. Besorgen Sie sich das Wasser für Ihren Bedarf lieber bei verschiedenen Anbietern.


5. Bitte gehen Sie verantwortungsvoll mit dem kostbaren Wasser und den anderen natürlichen Ressourcen um und entnehmen Sie nur so viel, wie Sie wirklich benötigen.
 

6. Unternehmen Sie Wanderungen in unseren weitläufigen Wäldern und seien Sie dabei eingedenk, dass Sie sie für kurze Zeit mit ihren natürlichen Bewohnern teilen, auch mit einigen Pflanzen und Lebewesen.


7. Stellen Sie bei Wanderungen Ihre Ampel stets auf „grün“. Wenn möglich, besuchen Sie alle Ziele zu Fuß, mit dem Rad oder mit elektrisch betriebenen Fortbewegungsmitteln.


8. Erfahren Sie die urtümliche Lebensweise, machen Sie bei häuslichen oder landwirtschaftlichen Arbeiten mit und unterstützen Sie so unseren traditionell gestalteten Alltag.


9. Entscheiden Sie sich für regional zubereitete Speisen und essen Sie traditionelle Gerichte, die sich der jeweiligen Jahreszeit in vielfältiger Form anpassen. Jetzt ist die richtige Zeit für eine nachhaltige Gastronomie! Achten Sie auf zertifizierte Produkte mit dem Markenzeichen Okusi Rogle“ (Geschmack von Rogla).


10. Ihr Reiseziel wird Ihnen am besten von unseren Reiseführern erklärt und vorgestellt. Sie kennen alle versteckten Ecken, Sehenswürdigkeiten und unterhaltsame Geschichten über die Entwicklung der Region. Dabei wird stets das Regelwerk der nachhaltig ausgerichteten Fremdenführer berücksichtigt.

 

SLO_destination_gold_z belo podlago