Der Dravinja-Fluss

Der Dravinja-Fluss, der größte Nebenfluss der Drau in Slowenien, ist eine Inspiration für die menschliche Arbeit und Heimat vieler Pflanzen- und Tierarten.

Der Dravinja-Fluss versorgt das Dravinja-Tal seit Jahrtausenden mit Leben. Er ist der größte Nebenfluss der Drau in Slowenien und entspringt als Wildbach mit mehreren Quellen südlich von schönem Rogla auf Pohorje in einer Höhe von etwa 1200 Metern.

Ein Fluss, der die Schöpferischen inspiriert

Wenn der reißende Dravinja-Fluss im kleinen Zreče ankommt, ist er immer noch ziemlich wild. Diese Eigenschaft machte ihn zu einer großartigen Energie- und Inspirationsquelle für zahlreiche Mühlen. So entstand die ethnologische Spezialität, Ošlak-Schmiedekunst. Später beruhigt sich der Fluss und windet sich beharrlich entlang des Tals, durch Slovenske Konjice und weiter nach Süden, wo sein Flussbett und die dazugehörigen Flussufer Fische, Vögel, Schmetterlinge, Libellen und andere Tiere beherbergen.

Haben Sie gewusst?

    Ein großer Teil des Dravinja-Flusses und der entlang des Flusses liegenden Ebene gehören zum Schutzgebiet Natura 2000. Das Ökosystem des Flusses hat die Überreste der ehemaligen Eichenwälder und Feuchtwiesen erhalten. Die kahlen Flussufer in sandig-lehmigen Alluvien sind ökologisch wichtig, da der Eisvogel dort nistet. Er gehört zu einer der schönsten, aber leider seltenen Vogelarten. Die Gesamtlänge des Flusses beträgt 73 km und alle Nebenflüsse sind 1361 km lang. Aufgrund seiner Überschwemmungnatur ist der Dravinja-Fluss in den Ebenen reguliert, und entlang dieser Ebene wurden mehrere Flutdeiche gebaut.

 

Ein Tipp für einen Ausflug:

Sie werden auf den Dravinja-Fluss im Rahmen des Prežigal-Wasserlehrpfades und des Petelinjek-Naturlehrpfades stoßen.